So setzen Sie Umfragen in Webinaren erfolgreich ein

Oktober 25th, 2013 | Posted by Kai Morasch in tipp der woche | webinare

Umfragen sind eine beliebte Methode zur Interaktion mit den Teilnehmern. Entsprechende Funktionen sind in allen Webinar-Systemen vorhanden. Viele Refrenten nutzen deswegen Umfragen in ihren Webinaren. Doch wie setzt man Umfragen wirklich erfolgreich ein?

Im folgenden einige Tipps, wie Sie Umfragen für Ihre Webinare planen und durchführen, so dass diese spannend für die Teilnehmer sind und gleichzeitig in die Strategie ihres Webinars passen.

  1. Planen Sie den Zeitpunkt der Umfrage sorgfältig
    Der Zeitpunkt innerhalb des Webinar-Ablaufs ist sehr wichtig für den Erfolg einer guten Umfrage. Es sollte hierbei beachtet werden, welches Ziel die Unfrage verfolgt. Möchten Sie mehr über die anwesende Zielgruppe erfahren? Dann stellen Sie eine passende Frage gleich zu Beginn des Webinars. Möchten Sie die Teilnehmer zur Interaktion und zur Auseinandersetzung mit Ihrem Thema anregen? Dann stellen Sie die Frage vor entsprechenden kritischen Abschnitten, beispielsweise nach 2/3 der Webinarzeit, wenn viele Teilnehmer dazu tendieren abzuschweifen.
  2. Setzen Sie die richtige Methode ein
    Umfragen müssen nicht immer mit dem eingebauten Multiple-Choice Tool durchgeführt werden. Nutzen Sie immer wieder auch einfach mal den Chat um eine Umfrage zu stellen. Die Teilnehmer können hierbei dann Antworten eingeben, welche Sie vorgeben (Ja, Nein, gut, schlecht, 1, 2, 3, …) oder frei formulieren. Für schnelle Ja/Nein Umfragen eignet sich auch das „Hand-heben“ Tool. Alle die die Hand heben, werden als „Ja“ gewertet, die die Hand nicht heben als „Nein“. Viele Webinar-Systeme bieten auch Ja/Nein Schaltflächen an.
  3. Formulieren Sie die Frage und die Antworten verständlich
    Machen Sie sich Gedanken, wie Sie die Frage und die Antworten formulieren. Sollen die Teilnehmer nur eine oder mehrere Antworten auswählen können? Verwenden Sie keine Fachausdrücke wenn es nicht unbedingt notwendig ist, sie erhöhen die Teilnahme-Quote an den Umfragen dadurch entscheidend.
  4. Moderieren Sie die Umfrage spannend
    Bei den meisten Webinar-Systemen findet die Umfrage „unsichtbar“ für die Teilnehmer statt. Diese sehen also nicht live was die anderen Teilnehmer abstimmen, sondern müssen warten bis die Umfrage beendet ist. Während sie die Umfrage moderieren, machen Sie sich klar, dass die Teilnehmer nicht das sehen, was sie selbst gerade sehen und die Zeitspanne so uninteressant für die Teilnehmer werden kann. Sie müssen also spannend moderieren ohne die Umfrage dadurch zu beeinflussen. Tipp: Nennen Sie Zwischenergebnisse ohne die entsprechend Auswahl namentlich zu nennen.

Viel Spass und Erfolg bei Ihren Webinaren wünscht Ihnen Ihr Webinar Doc

Lesen sie auch unseren Partner Blog und „Webinare sind Zukunft“

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 You can leave a response, or trackback.

3 Responses

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

50+ Fakten zu Webinaren - PDF Download